*
logo-malergmbh
blockHeaderEditIcon
hauptmenue
blockHeaderEditIcon

Wärmedämmung und Energieausweis

Die Geschichte des Energiepasses reicht bis ins Jahr 1992 zurück. Seinerzeit wurde auf dem Weltgipfel in Rio im Rahmen einer Klimaschutzkonvention vereinbart, dass die Belastung der Atmosphäre mit Treibhausgasen auf einem Niveau stabilisiert werden soll, welches eine Störung des Weltklimas verhindern soll.

Die Freisetzung von  Treibhausgasen sollte drastisch reduziert werden.1997 verpflichteten sich die Industriestaaten zu konkreten Senkungen um 5,2 %. Die Europäische Union formulierte 8 % als Ziel und Deutschland will die Emissionen sogar um 21 % senken.

Da der Energieverbrauch in Gebäuden eine der Hauptursachen der Freisetzung von Treibhausgasen ist, hat die EU Ende 2002 die "Richtlinie über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden" verabschiedet. Damit verbunden wurde der "Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz" (kurz Energieausweis) eingeführt, der beim Bau, Verkauf oder der Vermietung von Gebäuden vorzulegen ist.

Wir, die Maler Gmbh Voigt in Wernigerode, bilden unsere Fachleute ständig weiter, so dass wir in der Lage sind, auch Arbeiten zur Wärmedämmung an Außenfassaden fachgerecht auszuführen. Lassen Sie sich dazu gern beraten. Wir helfen Ihnen mit der Wärmedämmung, den geforderten Einsparungen gerecht zu werden und so auch einen entsprechenden Energieausweis zu erhalten.

Modernisierung von Altbauten (im Sinne der EnEV)

Zwar sind die Anforderungen an den Wärmeschutz von Altbauen mit der EnEV (Energiesparverordnung) nicht wesentlich verschärft worden, dennoch empfiehlt es sich, besser zu dämmen. Schließlich werden Energie einsparende Modernisierungsmaßnahmen durch Förderprogramme finanziell unterstützt.

Anforderungen für bestehende Gebäude

  • Dämmung bei wesentlichen Änderungen an Bauteilen
  • Dämmung bei Verkleidungen von Aussenwänden
  • Dämmung bei neuen Ausfachungen im Fachwerk
  • Modernisierung überalterter Heizkessel
  • Dämmung von obersten, nicht begehbaren Geschossdecken
  • Dämmung von Warmwasserleitungen

Praxistipp:
Einen U-Wert 0,35 W/(m2 x K) erreicht man mit einem Wärmedämm-Verbundsystem in einer Dämmschichtdicke von 8 bis 12 cm. In der Regel ist eine Plattendicke von 10 cm ausreichend. Gern beraten wir Sie zu den passenden Wärmedämmverbundsystemen.

Kellerdeckendämmung - rationell und effektiv

Mit einem Wärmedämmverbundsystem (z.B. von Brillux) lässt sich der Heizwärmeverlust über die Fassade deutlich senken. Doch damit nicht genug. Denn neben der Fassade gibt es weitere Großflächen, über die Wärme abfließen kann. So können zum Beispiel über einen ungedämmten Keller bis zu 20 Prozent der Heizwärme, über ein ungedämmtes Dach bzw. Dachgeschoss sogar bis zu 50 Prozent verloren gehen.

Die Firma Brillux hat dazu ein weiteres Dämmsystem entwickelt - die Qju-Up Kellerdeckendämmung und Dachbodendämmung. Bei diesem Dämmsystem werden die Kellerdecken mit Kellerdecken-Dämmplatten aus Polystyrol-Hartschaum im Format 50 x 50 cm verkleidet. Die Dämmplatten werden mittels einer speziell dazu entwickelten Klebetechnik befestigt. Dadurch ist eine schnelle und effektive Verarbeitung möglich.

Dachbodendämmung - schnell erledigt 

Die Dämmung des Dachbodens erfolgt ebenfalls mit extra dazu entwickelten Dämmplatten. Diese bestehen aus druckbelastbarem Polystyrol-Hartschaum kombiniert mit 19 mm dicken Spanplatten mit umlaufender Nut und Feder. Das Plattenformat beträgt 120 x 80 cm. Die Platten sind in verschiedenen Stärken erhältlich. Sie werden einfach und schnell auf dem Dachboden verlegt und stellen so die bisherige "Wärmebrücke" kalt. 

Da die Platten auch als Trockenestrichelement mit normaler Gehbelastung eingesetzt werden können, tragen sie nicht nur zur Verbesserung des Wärmedämmstandards bei, sondern stellen auch eine ideale Grundlage zur sofortigen oder späteren zusätzlichen Nutzung des Dachraumes dar. 


Für weitere Informationen nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie gern zu diesen Dämmsystemen.

below1
blockHeaderEditIcon

RÜCKRUFSERVICE

Sie wollen fachlich beraten werden oder haben Fragen zu unseren Leistungen?
Wir rufen Sie gern zurück!

 Rückruf anfordern . . .

below2
blockHeaderEditIcon

KONTAKT

Telefon:   0 39 43 - 50 03 74
Fax:         0 39 43 - 50 03 76 

E-Mail:     info@maler-gmbh-voigt.de
Web:        maler-gmbh-voigt.de

below3
blockHeaderEditIcon

INFO & SERVICE

bottom
blockHeaderEditIcon
© Maler GmbH Voigt   Wernigerode                                                       webdesign 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail